WAZ

OBERHAUSEN.  Die Chancenverwertung in Dümpten ließ zu wünschen übrig. 

Verbandsliga, Herren: HSV Dümpten 1992 – HC. RWO 28:25 (16:12): Mit einem Auswärtssieg hätten sie Rot-Weißen ganz oben anklopfen können. Doch daraus wurde am Sonntagabend nichts. Beim Wiedersehen mit ihrem langjährigen Ex-Trainer Krzysztof Szargiej erlaubten sich die Oberhausener einige Unzulänglichkeiten zu viel.

Zwar stimmte bei den Gästen die Einstellung. Nur ließ vor allem die Chancenverwertung im Nachbarschaftsduell zu wünschen übrig. „Wir beschäftigen uns zu sehr mit einigen strittigen Schiedsrichterentscheidungen. Drei Zeitstrafen wegen Meckerns zu kassieren, ist absolut unnötig“, war Coach Lars Jankowski auch die mangelnde Disziplin ein Dorn im Auge.

Die Gäste blieben dennoch bis weit in die zweite Halbzeit hinein auf Tuchfühlung. Zum Ausgleich oder gar zur kompletten Wende reichte es dann jedoch nicht, weil sich die Rot-Weißen eben in vielen Situationen selbst ans Bein pinkelten.

Mittwoch Nachholspiel für den HC. RWO gegen Borken

Am kommenden Mittwoch, 20.30 Uhr, empfängt der HC. RWO den Aufsteiger TV Borken zum Nachholspiel in der Hans-Jansen-Halle.

 

HC. RWO: Baumbach, Vöpel; Kusch (10), Jankowski (3), Brandscheid (2), Janduda (1), Jany (2), Giepmann (3), R. Werner (3), Marijanovic (1), Ebbing.

Handballobmann

Moritz Schmaeing

017632397723

 

 

ESB Verantwortlicher

Ralf Beckers

ralf.beckers@online.de

+4915255995763

Kommen sie zu uns
Mitgliedsantrag.doc
Microsoft Word-Dokument [298.0 KB]