Aus der WAZ:

 

OBERHAUSEN.

 Die Handballspielgemeinschaft zwischen dem HC RWO und dem OTV wird aufgelöst.

Der OTV stellt kein Team mehr, es heißt nun wieder: HC RWO.
Nach elf Jahren ist Schluss! Die Handball-Spielgemeinschaft zwischen dem HC. Rot-Weiß Oberhausen und dem Oberhausener Turnverein, kurz HSG RW O TV, wird zum 30. Juni aufgelöst.

 

„Wir haben mehrere Wochen zusammen gesessen und diskutiert. Am Ende stand nun diese Entscheidung. Wir wollen was Neues ausprobieren, einen anderen Weg einschlagen“, informiert der 1. Vorsitzende Detlef Sehr über die wiedererlangte Eigenständigkeit. Die Diskussionen zur Auflösung der HSG wurden auch dadurch angestoßen, dass der OTV zur kommenden Saison keine Mannschaft mehr stellen wird. RWO wird künftig wieder unter dem alten Namen HC. Rot-Weiß Oberhausen 22/88 an den Start gehen.

Zweite Mannschaft in der Kreisklasse

Neben der Verbandsliga-Mannschaft, der Krzysztof Szargiej für ein weiteres Jahr als Trainer vorsteht, soll es eine neuformierte „Zweite“ geben, die dann ganz unten in der Kreisklasse auf Punktejagd geht. „Der Kader der ‚Ersten’ nimmt Formen an. Hier laufen aber ebenso noch Gespräche mit Spielern wie auch für die Reserve“, kann Sehr noch keinen endgültigen Vollzug melden.

Einhergehend mit der Loslösung vom OTV wird es künftig auch die Jugend-Spielgemeinschaft mit der DJK Tura 05 Dümpten nicht mehr geben. Ob der HC. RWO künftig eine Kooperation mit einem anderen Oberhausener Verein eingehen wird, steht in den Sternen. Sehr: „Überlegungen gibt es einige. Konkret ist bisher rein gar nichts.“

 

 

Handballobmann

Thomas Beisenbruch

tbai64@gmx.de

01709667865

ESB Verantwortlicher

Ralf Beckers

ralf.beckers@online.de

+4915255995763

Kommen sie zu uns
2017Aufnahmeantrag HC. Rot-Weiß Oberhaus[...]
PDF-Dokument [216.1 KB]