Verbandsliga, Herren
HSG RW O TV – 
Tschft. Lürrip 31:29 (17:12)

Die Rot-Weißen können nach ihrem vierten Saisonsieg vorübergehend etwas durchatmen. Zwischen den beiden unmittelbaren Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt entwickelte sich von Beginn an der durchaus zu erwartende Abnutzungskampf. Es dauerte gut eine Viertelstunde, ehe die Gastgeber zielstrebiger wurden und mit 8:7 erstmals in Führung gingen. Diese wurde bis zur Pause ausgebaut.

Doch Lürrip blieb ein unbequemer Gegner und ließ sich nicht abschütteln. Der 27:26-Anschluss (54.) sorgte bei den Oberhausenern noch einmal für Schnappatmung. Aber es langte schließlich. „Ich denke, dass es schon verdient war. Sicher kein Ruhmesblatt, nur darauf kam es auch nicht an“, nahm Übungsleiter Krzysztof Szargiej die beiden wichtigen Zähler gerne mit.

HSG: Baumbach, Vöpel; P. Kerger (9/2), Wagner, Janduda, F. Krämer, Grieger (4), F. Hanenberg (10/3), Heitzer, Ostroga (1), M. Jany (3), Jankowski (4), D. Kerger.

WAZ

Handballobmann

Thomas Beisenbruch

tbai64@gmx.de

01709667865

ESB Verantwortlicher

Ralf Beckers

ralf.beckers@online.de

+4915255995763

Kommen sie zu uns
2017Aufnahmeantrag HC. Rot-Weiß Oberhaus[...]
PDF-Dokument [216.1 KB]