WAZ

Verbandsliga, Herren: HC. RWO 22/88 – HSG Wesel 39:36 (19:17): „Wie haben uns das Leben unnötig selbst schwer gemacht“, resümierte Interimstrainer Lars Jankowski nach dem Zittersieg über die abstiegsbedrohten Gäste. Die Rot-Weißen kamen zunächst gut in die Partie und lagen nach etwas mehr als einer Viertelstunde komfortabel mit 14:8 vorne.

 

Zittersieg über abstiegsbedrohte Gäste aus Wesel

 

In der Folge aber riss bei den Hausherren der Faden. Die Oberhausener bekamen in der Abwehr kaum mehr Zugriff. Wesel kam insbesondere über die Halbpositionen zu etlichen eigenen Treffern. Die Gäste blieben fortan und quasi bis zum Schluss auf Tuchfühlung und witterten ihre Chance. „Zusammen haben wir uns aber nochmal am Riemen gerissen und hinten raus auch verdient gewonnen“, schloss Jankowski.

 

 

HC. RWO: Vöpel, Baumbach; Schneider, Hansen (5), Hanenberg (2), Giepmann (7), Jany (7/3), Tervoort (8), Jankowski (2), Ebbing (8).

Handballobmann

Lars Jankowski

L_Jankowski@web.de

0176 20049986

ESB Verantwortlicher

Ralf Beckers

ralf.beckers@online.de

+4915255995763

Kommen sie zu uns
Mitgliedsantrag.doc
Microsoft Word-Dokument [298.0 KB]