Bericht der Handballabteilung

 

1. Mannschaft in der Verbandsliga

 

Nach dem starken Auftakt in die Saison 2017/2018 gab es zum Saisonende leider einige Niederlagen, so dass am Ende zwar der sichere Klassenerhalt stand, aber nur ein negatives Punkteverhältnis.

Immerhin konnten die meisten Spieler als Stamm für die aktuelle Saison

gehalten werden.

 

Besonders trüb sah es um die Lage der 2. Mannschaft aus. Erst erfolgte die Trennung vom langjährigen Trainer Christian Hoffmeister, dann musste mangels Spieler die Mannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet werden.

 

 

aktuelle Saison:

 

vor der Saison gab es gute Nachrichten: drei junge Spieler aus Oberhausen,

die für Uerdingen in der Jugend-Bundesliga spielten, schlossen sich der HSG an.

Sicher wird es noch einige Zeit dauern, bis Trainer Krzysztof Szargiej die

drei komplett an den Seniorenbereich herangeführt sein werden.

 

In der aktuellen Saison läuft es bedauerlicherweise noch nicht wie erhofft,

mit nur neun Punkten stehen nur 2 Teams schlechter da. Immerhin konnte das

letzte Spiel vor der Pause

gewonnen werden, so dass der Abstand nach unten vier Punkte beträgt.

Die Rückrunde im Januar begann mit einem Paukenschlag, zum ersten Mal konnten wir einen Sieg gegen Rummeln – Kaldenhausen einfahren und so ein wenig positiver in die nächsten Spiele schauen, wo immerhin weiter 6 Pluspunkte eingefahren werden konnte.  Aber auf alle beteiligten wartet noch viel Arbeit.

 

2. Mannschaft (ehem. 3. Alt Herren)

 

Jetzt sind wir nicht mehr ganz „alt Herren“, denn wir haben uns deutlich verjüngt

Zum Kader, der in der letzten Saison leider am Spielbetrieb nicht teilnehmen konnten mangels Torwartes, kamen aus unserer Jugend HSG fünf A-Jugendspieler mit einem bärenstarken Torwart hinzu.

Es ist für sie das erste Jahr A-Jugend und werden in der nächsten Saison mit den aus der B-Jugend kommenden Spieler auch wieder eine A-Jugend stellen können und mit der Doppelspielberechtigung uns weiter unterstützen.

Ansonsten ist unser alt Herrenkader so zusammengeblieben und die Mischung klappt super.

Aktuell spielen wir wieder in der 1.Kreisklasse, was den Alten aber auch den Jungen gut tut, denn gerade für die fast komplett 17 jährigen ist die Umstellung in den Seniorenbereich nicht so einfach, das sie ja gerade aus der B-Jugend kommen.

Sie meistern das aber mit Bravour. Schauen wir mal wo wir Ende der Saison landen.

 

 

Handballjugend

 

Wie vor jeder neuen Saison müssen die Trainer schauen, ob alle Kader ausreichend besetzt sind, um die jeweiligen Mannschaften für die neue Spielzeit anzumelden. So auch für die Saison 2018/2019.

 

Beginnen wir mit den kleinsten, unserer Ballspielgruppe.

Hier werden die zukünftigen Handballer auf den Handballsport vorbereitet. Jegliche Arten von Bewegungsspielen und Koordinationsübungen prägen den Trainingsalltag. Ca. 20 Kinder treffen sich einmal in der Woche um Spaß an der Bewegung zu haben.

Gerne dürfen auch Kinder aus Oberhausen hier mal zu einem Schnuppertraining vorbeischauen.

 

Unsere F-Jugend wird im Jahr 2019 an den sogenannten Spielturnieren teilnehmen, da wir für diese Altersgruppe noch nicht für die Liga gemeldet haben. Auch hier sind alle engagiert dabei und trainieren mit großem Ehrgeiz.

 

Die E-Jugend hat in diesem Jahr für die Kreisklasse gemeldet, da sehr viele jüngere Kinder dabei sind. Um im Spielbetrieb Fuß zu fassen, ist diese "Lern-Liga" genau richtig. Und siehe da, die Kids machen ihre Sache ausgezeichnet und belegen zurzeit den 1. Tabellenplatz mit 21:1 Punkten (Tordifferenz+140 Tore).

 

Ab der D-Jugend geht es dann schon professionell zu. Es wird an zwei Trainingstagen mit dem Ball trainiert. Hier werden schon Spielzüge einstudiert, jeder Spieler hat seine Aufgaben und es macht allen einen Riesenspaß. Zusätzlich trainiert diese Mannschaft mit einem ausgebildeten Physiotherapeuten. Hier stehen Kraft und Stabilitätsübungen auf dem Programm. Alle Spieler sind Jahrgang 2006. Zurzeit belegt die Mannschaft den 1. Tabellenplatz in der Kreisliga, nachdem der direkte Konkurrent TV Biefang in heimischer Halle geschlagen wurde (Auswärts spielten wir Remis) 21:1 Punkte und + 204 Tore stehen hier zu Buche. Die erneute Kreismeisterschaft ist uns wohl nicht mehr zu nehmen. In den Monaten Mai/Juni stehen die Qualifikationsturniere zur Nordrheinliga bzw., Oberliga an. Pfingsten will man den Sieg beim Quirinus Cup (internationales Jugendturnier in Neuss) holen. 2017 holte diese Mannschaft als erstes MH/OB Team den Turniersieg.

 

Bei der C-Jugend hatten wir am Anfang der Saison einige Abgänge, da diese Spieler in Nachbarstädte abwanderten. Sicherlich hätte man, wenn alle Spieler an Bord geblieben wären, auch den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft. Leider kommt es manchmal anders. Die Mannschaft schlägt sich dennoch sehr erfolgreich in der Kreisliga und steht mit 30:2 Punkten und +320 Toren auf dem 2. Platz.

 

Die B-Jugend spielt auch in diesem Jahr in der Kreisklasse. Hier stehen Teamgeist und Spaß im Vordergrund. Trotzdem steht man mit 14:2 Punkten und +49 Toren an der Tabellenspitze. Super Leistung bis hierher Jungs. 

 

Eine A-Jugend haben wir dieses Jahr leider nicht. Jedoch spielen die Jungs mit in der 2. Mannschaft der HSG RWOTV. Auch hier läuft alles rund.

 

Unsere Mädchenabteilung hat eine C und eine B-Jugend. Beide Mannschaften stehen in der laufenden Saison auf dem 3. Tabellenplatz. Hier ist aber noch Luft nach oben, da in beiden Mannschaften jeweils Mädchen spielen, die altersmäßig einen Jahrgang tiefer spielen könnten. Deshalb gilt für beide Mannschaften: Tolle Saison bis hierher und da geht sicher noch ein Plätzchen nach oben.

 

Wenn man sich den Jugendbereich vieler Vereine ansieht, stehen wir mit 6 Mannschaften und einer Ballspielgruppe mehr als gut da.

Jede Mannschaft wird von 2 Trainern betreut, die alle mehr als das Normale leisten. Darauf können wir alle besonders stolz sein.

 

Auch die Elternschaft zieht in allen Gruppen mit. So gibt es bei unseren Heimspielen immer Kaffee und Kuchen für die Gästeteams.

 

Es lohnt sich diese Spielgemeinschaft weiter zu unterstützen. Wir würden uns sehr über Oberhausener Beteiligung freuen. Sei es bei Besuchen zu unseren Heimspielen oder durch finanzielle Unterstützung, wie zum Beispiel Trikotsponsoring.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Peter van Doorn + Wolfgang Piontek